Stefan Krimmer

Zweiter Bürgermeister

der Stadt Unterschleißheim

Herzlich willkommen auf www.krimmers.de (die Seite besteht seit 1999).


Fünf Jahre als 2. Bürgermeister von Unterschleißheim

Liebe Leserinnen und Leser,
der 6. Mai ist für mich ein besonderer Tag: 
Am 6. Mai vor fünf Jahren wurde ich zum 2. Bürgermeister meiner schönen Heimatstadt Unterschleißheim gewählt.
Es waren fünf phänomenale Jahre, für die ich mich bei Ihnen und meinen Stadtratskollegen bedanken möchte. 
Fünf für mich besondere Dinge aus der Arbeit im Stadtrat darf ich Ihnen heute im Rahmen dieses kleinen Rückblicks vorstellen:


Entwicklung mit Maß
Es ist nicht zu überhören und übersehen: Unsere Bevölkerung wünscht sich eine Entwicklung mit Maß. Entwicklungen, die der Bevölkerung in kürzester Zeit ein zu großes Wachstum und eine zu hohe Verkehrsbelastung aufbürden, werden deshalb auch von meiner als wirtschaftsfreundlich bekannten Partei sehr genau auf ihre Verträglichkeit geprüft und gegebenenfalls auch abgelehnt, wie kürzlich geschehen. Wir agieren dabei frei von Ideologie und haben dabei zu allererst die Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger im Auge. Das heißt nicht, dass es deshalb kein Wachstum mehr geben soll, aber es soll sich um ein qualitatives Wachstum handeln, nicht um immer mehr...

...für die kommende Generation...
Mit dem neuen Schulkonzept und dem auf den Weg gebrachten Neubau der Michael-Ende-Schule und der Vorbereitung, weitere Schulen umzubauen, ist einiges unterwegs für die nachfolgende Generationen. Dass mittlerweile der Bedarf systematisch erfasst und geplant wird, ist auf eine Initiative der CSU zurückzuführen und wird dazu beitragen, dass wir - auch wenn noch einige weitere Einrichtungen dazu entstehen müssen - in absehbarer Zeit für jeden Bedarf ausreichend Plätze zur Verfügung haben.

...wie auch unsere Senioren...
Auch für die reifere Generation wurde einiges getan. Ein Konzept für Wohnen im Alter und die Möglichkeit, dieses auch in künftigen städtischen Wohnbauprojekten umzusetzen, sind beschlossen. Die Senioren-Tagespflege konnte erhalten werden und die Stadt Unterschleißheim ist mittlerweile Mitglied in der Alzheimer-Gesellschaft. Der Umbau der S-Bahn-Haltepunkte ist ebenfalls weit fortgeschritten und es ist uns gelungen, deutliche Verbesserungen im Vergleich zu einer „Standard-Ausstattung“ der Bahn zu erreichen.
Wichtig ist auch die Einkaufs-Nahversorgung im Ortskern. Mit dem Bonus-Markt laufen dazu konkrete Verhandlungen für die Standorte IAZ und Orionstraße und mit etwas gutem Willen können beide realisiert werden.


Sparen da, wo es Sinn hat
Eine Kommune hat viele Pflichtaufgaben, bei denen nicht gespart werden kann. Darüber hinaus bietet Unterschleißheim sehr viel, was man nicht zwingend müßte, aber das Leben hier ein bisschen lebenswerter macht, angefangen von der umfangreichen Vereinsförderung über unsere Feste bis hin zu unseren kommunalen Einrichtungen wie Kulturbetrieb mit Musikschule und Bücherei oder unserem Schwimmbad.
Mit der Initiative, die achtstellige Summe für den Foyerumbau einzusparen ist gemeinsam mit der Freien Bürgerschaft ein erhebliches Einspar-Potenzial gehoben worden, weitere werden folgen.


Nachhaltigkeit und Identifikation
Unterschleißheim ist wieder einmal Vorreiter: Wir sind die erste Kommune im Landkreis, die ein Pfandsystem für Kaffeebecher einsetzt und unterstützt. Das Einsparpotenzial an Müll ist enorm, werden doch in der Minute 300.000 Kaffeebecher in Deutschland weggeworfen. Mit Hilfe der beteiligten Unternehmer leistet Unterschleißheim damit einen weiteren Beitrag zum Umwelt-und-Klimaschutz.
Mit den in Vorbereitung befindlichen "Unterschleißheim-Gutscheine" können Bürgerinnen und Bürger, Institutionen und Unternehmen für Geschenke o.Ä. etwas auswählen, bei dem sichergestellt wird, dass örtliche Unternehmen unterstützt werden. Die Gutscheine werden bei allen teilnehmenden Unternehmen eingelöst werden können und in verschiedenen Werten ab 10€ verfügbar sein.


Darüber hinaus gab es viele schöne Zusammentreffen bei Geburtstagsglückwünschen, Trauungen und Hochzeitsjubiläen, Ausstellungseröffnungen und sonstigen Gelegenheiten, bei denen ich die Stadt Unterschleißheim offiziell vertreten darf. 
Der Kontakt zu Ihnen, liebe Unterschleißheimerinnen und Unterschleißheimer, ist mir, schlicht gesagt, das Wichtigste an meiner Arbeit.


Da ich immer wieder gefragt werde, wann man zu mir ins Büro kommen kann: Ein festes Büro habe ich im Rathaus nicht. Warum? Das Rathaus platzt aus allen Nähten und da ich, wie das bei einem 2. Bürgermeister in unserer Kommunengröße eben ist, "nur" ehrenamtlich das Amt ausübe und einer ganz normalen Erwerbstätigkeit nachgehe (in meinem Falle als Berater für digitale Kommunikation), gibt es eben kein Büro im Rathaus. 


Allerdings biete ich jedem, der einen Gesprächswunsch hat, Bürgersprechstunden an, auch auf Anfrage (per E-Mail stefan@krimmers.de , telefonisch 0151/23018275, gerne auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, ich rufe zurück; mehr Informationen unter www.bürgerdienstleister.de ). 
Wenn Sie Themen haben, zögern Sie nicht und sprechen Sie mit mir, egal, ob Sie mich zufällig in Unterschleißheim sprechen oder anrufen/ anschreiben, weil Sie einen Termin wünschen: Ich freue mich auf Ihre Themen.

In diesem Sinne freue ich mich auf die weiteren zwölf Monate dieser Amtszeit und viele Gespräche mit Ihnen!


Ihr

Stefan Krimmer

2. Bürgermeister

Tel 0151 23018275

Foto: Ledamaria Kowoll

CSU Unterschleißheimhttp://www.csu-unterschleissheim.dehttp://www.csu-unterschleissheim.dehttp://www.csu-unterschleissheim.deshapeimage_1_link_0shapeimage_1_link_1
CSU München-Landhttp://www.csuml.dehttp://www.csuml.deshapeimage_2_link_0
VdK Ortsverband 
Lohhof-Unterschleißheimhttp://www.vdk.de/ov-lohhofhttp://www.vdk.de/ov-lohhofhttp://www.vdk.de/ov-lohhofhttp://livepage.apple.com/shapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1shapeimage_3_link_2
CSU Unterschleißheim 
auf Facebookhttps://www.facebook.com/CSU.Unterschleissheim/https://www.facebook.com/CSU.Unterschleissheim/https://www.facebook.com/CSU.Unterschleissheim/https://www.facebook.com/CSU.Unterschleissheim/shapeimage_4_link_0shapeimage_4_link_1shapeimage_4_link_2
„Freude im Alter e.V.“http://www.freude-im-alter.org/http://www.freude-im-alter.org/http://www.freude-im-alter.org/shapeimage_5_link_0shapeimage_5_link_1